Internetsicherheit für die vernetzte Welt

Webroot hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen und Verbraucher vor Cyber-Bedrohungen zu schützen. Webroot stellt sich den komplexesten Herausforderungen aktueller Cybersicherheit und arbeitet daran, den Wert der Bedrohungserkennung, -vorhersage und -behebung auf die vernetzte Welt auszuweiten.

Webroot nutzt die Cloud und maschinelles Lernen, um Cyberangriffe in Echtzeit zuverlässig vorherzusagen und vor ihnen zu schützen. Webroot sichert Unternehmen und Verbraucher weltweit durch Endgeräte- und Netzwerkschutz, Schulungen zur Steigerung des Sicherheitsbewusstseins sowie Services zur Gefahrenabwehr.

2019 wurde Webroot von Carbonite übernommen, einem Anbieter von Backup- und Wiederherstellungslösungen für Endgeräte und Server, der Kunden jeder Größe bedient. Aus dem Zusammenschluss hat sich ein führendes Unternehmen im Bereich Cybersicherheit und Datenschutz entwickelt.

 

Produktmanager

Nicole Fleischmann
 webroot(at)prianto.com
     +49 89 41 61 48 238

 

Secure Anywhere

Die Endpoint Security Lösung "Webroot Secure Anywhere" bietet optimalen Schutz für virtualisierte Umgebungen und eignet sich ideal für Managed Service Provider (MSP). Die AV-Software von Webroot wurde speziell für virtualisierte Desktops und Server unter VMware vSphere, Microsoft Hyper-V und Citrix XenServer entwickelt, um diese Systeme vor Malware zu schützen. Das schlanke und schnelle Webroot AV-System benötigt keine lokalen Signaturupdates und arbeitet nicht Pattern-, sondern Hash-basiert unter Nutzung des Webroot-Netzwerks in der Cloud. Dieses Verfahren ermöglicht einen schnelleren Schutz - auch vor bislang unbekannten Bedrohungen. Da statt Inhalten nur Hashwerte übertragen werden, bleibt der Datenschutz jederzeit gewahrt. Durch die niedrigen Speicher-, CPU- und I/O-Anforderungen können in virtuellen Umgebungen enorme Systemressourcen eingespart werden.

Warum sich Webroot perfekt für virtuelle Umgebungen eignet

  • Ein agentenbasierter Schutz ist besser als ein agentenloser Schutz, der nur auf Hypervisor-Level funktioniert, wie es andere Hersteller anbieten. Die Größe des Webroot Clients beträgt nur 700 KB. Wenn dieser geladen wird, verbraucht er beim Scannen nur sehr wenig Arbeitsspeicher (2-3 MB).
  • Webroot verbraucht nur wenig CPU-Leistung, da keine großen Anfragen gegen lokale Definitionen laufen müssen, um schädliche Dateien in einer lokalen Datenbank zu finden.
  • Webroot verwendet 100% Cloud-Intelligenz, die mittels automatisierter, statistischer Verfahren arbeitet und zuverlässig Schadsoftware erkennt. Eine Definitionsdatenbank auf der lokalen Festplatte wird somit nicht benötigt, sondern lediglich eine Lookup-Tabelle, in der die Hashwerte ausführbarer Prozesse in die Kategorien "gutartig", "bösartig" oder "unbekannt" einsortiert werden. Bei vollständiger Installation beträgt der Speicherbedarf nur 30 MB.
  • Webroot belastet die Kapazität von virtuellen Umgebungen kaum - was beträchtliche Hardwareeinsparungen ermöglicht.   

Ideal für Managed Service Provider (MSP)

Reseller und Hoster, die ihre Kunden an sich binden wollen, benötigen eine sichere Lösung zum Schutz von Endgeräten, die gleichzeitig einfach zu managen ist. Mit der multi-mandantenfähigen Managementkonsole Webroot Global Site Manager (GSM) können MSPs den Schutz ihrer Kunden einfach verwalten. Sogar die Helpdesk-Kosten reduzieren sich, da Anwender durch den Einsatz der Webroot AV-Lösung in ihrer täglichen Arbeit nicht beeinträchtigt werden - der Webroot-Client erkennt bösartige Prozesse zuverlässig.

Vorteile für MSPs

  • Keine Implementierung von Infrastruktur-Servern: Webroot ist vollständig in Amazons EC2 -Infrastruktur gehostet.
  • Kein Aktualisieren von Definitionsdateien: Webroot ist die einzige Sicherheitslösung, die zur Erkennung der neuesten Bedrohungen 100% Cloudintelligenz nutzt.
  • Keine Client-Updates: Webroot-Clients werden durch die Konsole automatisch auf dem neuesten Stand gehalten.
  • Perfekte Aufräumroutinen: Webroot zeichnet Änderungen, welche durch unbekannte Anwendungen gemacht werden, in einem Journal auf. Im Falle des Falles erfolgt ein automatisches Rollback, sodass auch der Schutz vor bislang unbekannter Malware gewährleistet ist.
  • Anlegen neuer Kunden-Konten in Sekunden: Das Verwalten mehrerer Kunden aus einer Konsole macht Security as a Service sehr einfach - einige Webroot MSPs managen auf diese Weise tausende von Kunden.
  • Vollautomatischer Remote Support: Support-Anfragen werden mit vollständiger Diagnose in nur wenigen Mausklicks vollzogen.

 

Top